Secrets in the Bible

Das alter in der Genesis

Das gehobene Alter der Vorfahren von Abraham stellt ein wichtiges Enigma in der Genesis dar. Adam starb mit 930, Noah wurde 950 Jahre alt, und Methusalem war 969, als die Große Flut sich ereignete. Statt diese Altersangaben einfach nur zu akzeptieren oder zurückzuweisen, ist es sinnvoller, zu fragen, was sie zu dieser Geschichte beigetragen haben. Einer dieser Beiträge besteht darin, dass deswegen viele Generationen in der Zeit zusammentrafen. Noah hätte beispielsweise die 18 Generationen zwischen Enoch, dem Enkel Adams, und Abraham gekannt haben können. Das bedeutet, dass die Abstammungslinien von Kain etwas gemein haben könnten mit denen von Seth, dem Sohn, welchen Eva bekam, nachdem Kain den Abel getötet hatte.Wenn wir der Frage nachgehen, ob Enoch und Lamech in diesen Abstammungslinien sich auf dieselbe Person beziehen, stoßen wir auf verschiedene Fälle von außerehelichen Beziehungen , Endogamie und Inzest.

Ein weiterer Beitrag liegt darin begründet, dass wir, wenn wir das Alter der 7 Patriarchen addieren – von Adam bis Enoch – auf insgesamt 5879 Jahre kommen. Das ist ein Jahr weniger als 5880, das Ergebnis von 7 Mal 7 Mal 120. Jedenfalls ist Enoch 365 Jahre alt, eine Zahl, die sich auf die Tage pro Jahr bezieht. Nun hat ein normales Jahr 365 Tage, ein Schaltjahr 366 – und mit dieser Zahl erreichen wir 5880. Das Durchschnittsalter der ersten 7 Patriarchen beträgt daher 7 Mal 120 Jahre.

Während die Zahl 120 uns daran erinnert, dass Gott sprach: „Mein Geist soll nicht für immer im Menschen bleiben, weil er auch Fleisch ist; daher soll seine Lebenszeit hundertzwanzig Jahre betragen.“, erinnert uns die Zahl 7 an die 7 Paare reiner Tiere (nur ein Paar unreiner Tiere), die Noah auf die Arche mitnehmen sollte. (Gn7:2)

Da diese Tiere später die Erde neu bevölkern sollten, ist es offensichtlich, dass 'rein' sich auf Inzest bezog. Und wenn wir darüber nachdenken, auf welche Art reine Tiere die Erde neu bevölkert haben könnten, sehen wir, dass diese 7 Paare 7 männliche und 7 weibliche Abstammungslinien repräsentieren und dass die praktischste Art, Endogamie oder Inzest zu vermeiden, für jede der 7 männlichen – oder weiblichen – Abstammungslinien darin bestanden hätte, sich in jeder Generation mit einer der 7 weiblichen – oder männlichen – Linien zu 'kreuzen'. Dies würde bedeuten, dass 7 Generationen später jede männliche – oder weibliche - Abstammungslinie sich mit der gleichen weiblichen Linie 'kreuzt'. Seit Gott Adam nach seinem Bilde erschuf bzw. zeugte, hatten Er und Enoch etwas gemeinsam. Das würde erklären, weshalb Enoch so besonders ist. Er starb nicht nur mit 365 Jahren, die Anzahl der Tage im Jahr, die Genesis sagt auch zu ihm: „Und dieweil er ein göttliches Leben führte, nahm ihn Gott hinweg, und er ward nicht mehr gesehen.“ (Gn 5:24)

Die Genesis bietet die Altersangaben der Vorfahren von Abraham in zwei Zehnergruppen dar: die ersten 10 – von Adam bis Noah – hatten ihre 'Erben' vor der Großen Flut und die letzten 10 - von Sem bis Abraham – danach. 10 plus 10 ergibt 20, genau wie 7 (eine Zahl, die Glück symbolisiert) und 13 (eine Zahl, die Unglück symbolisiert). Wenn wir nun das Alter der letzten 13 Patriarchen (von Methusalem bis Abraham) zählen, kommen wir auf insgesamt 5867 Jahre, oder 5880 minus 13. Diese 13 Jahre entsprechen einem Jahr pro Patriarch. Und 13 Jahre alt war auch Ismael, als Gott Abraham seinen Bund anbot und anordnete, dass alle in seinem Haus, die männlich waren, beschnitten werden sollten.*

Wir sehen also, dass Gott etwas gemeinsam hatte sowohl mit Enoch als auch mit Abraham.

* Von diesem Moment an gelang es den Patriarchen nicht mehr, ihre Leben zu verlängern.